Your label for Electronic Music
Deutsch  English  

NEUIGKEITEN

INFORMATION

EMC13 Free Download

PayPal certified

we ship with German Post and DHL

 

all products as MP3-Download

all products as FLAC-Download

High Resolution FLAC-Downloads

this site uses save SSL encryption

all downloads are checked by Symantec Antivirus

 

MellowJet on Bandcamp


Harald Nies - The Flow of Energy


€12.99
(CD/DVD/Download)

Bitte wählen Sie:



    Artikelnummer: cdr-hn2101 | Gewicht: 1Stück | Hergestellt von: MellowJet-Records

file under: Berliner Schule, Electronic Music, Instrumental, Progressive, SpaceMusic, Spacerock, Ambient

2020/2021 | 74:54 minutes

 

Harald Nies - The Flow of Energy

 

P l a y l i s t

01 feel the Flow 08:41
02 Consumption 07:54
03 transport me 07:11
04 Passage to Sedna 06:15
05 time Switch 07:10
06 depletion of Gravity 06:24
07 Power inside 06:02
08 silent impact 07:45
09 into the Light 08:02
10 run away 09:29
11 in Nature (BONUSTRACK  only download) 05:37

 

Credits
audiomastering by moonbooter at Living Lights Studeio, Olef, Germany, November 2020

grafics by LunArts

Photo by Bernd Scholl

 

P l a y e r

DOWNLOAD MP3-Sample

 

C o n t e n t

Nach „The Circle“ ist „The Flow Of Energy“ das zweite Album, das Harald Nies in 2020 veröffentlicht. Während die Musik auf „The Circle“ bereits in 2019 eingespielt wurde, entstand das Material auf „The Flow Of Energy“, das im Dezember herauskommt, in 2020. Das neueste Werk ist das mittlerweile 16. Album von Harald Nies. 

Das Album enthält in der CDR-Fassung, nicht wie angegeben elf, sondern nur zehn Stücke. Das liegt daran. dass der Bonustrack „In Nature“ mit seinen 5:37 Minuten Spielzeit keinen Platz mehr auf dem Silberling fand und nur als Download bei mellowjet.com zur Verfügung steht. Da ich hier die CDR-Version bespreche, habe ich nur die zehn Tracks zur Verfügung. ...
Harald Nies bietet auf seinem neuesten Werk „The Flow Of Energy“ erneut sehr melodische und songorientierte Elektronikmusik, die ein ums andere Mal mit sehr schönen, atmosphärischen Gitarrenparts durchzogen ist. Vor allem die tollen Melodien und die teils treibenden Rhythmen sorgen für beste Stimmung. Das zweite tolle Album von Harald in 2020. 

Stephan Schelle  12/2020


After "The Circle", "The Flow Of Energy" is the second album that Harald Nies will release in 2020. While the music on "The Circle" was already recorded in 2019, the material on "The Flow Of Energy", which will be released in December, was created in 2020. The latest work is the now 16th album by Harald Nies. 

The album contains in the CDR version, not as stated eleven, but only ten tracks. This is due to the fact that the bonus track "In Nature" with its 5:37 minutes playing time no longer found a place on the silver disc and is only available as a download at mellowjet.com. Since I'm reviewing the CDR version here, I only have the ten tracks available. ...
Harald Nies offers on his latest work "The Flow Of Energy" again very melodic and song-oriented electronic music, which is interspersed with very nice, atmospheric guitar parts every now and then. Especially the great melodies and the partly driving rhythms create a great atmosphere. The second great album from Harald in 2020. 

Stephan Schelle  12/2020


 

08.04.2021
MusikZirkus
Fünf Sterne
Nach „The Circle“ ist „The Flow Of Energy“ das zweite Album, das Harald Nies in 2020 veröffentlicht. Während die Musik auf „The Circle“ bereits in 2019 eingespielt wurde, entstand das Material auf „The Flow Of Energy“, das im Dezember herauskommt, in 2020. Das neueste Werk ist das mittlerweile 16. Album von Harald Nies. Das Album enthält in der CDR-Fassung, nicht wie angegeben elf, sondern nur zehn Stücke. Das liegt daran. dass der Bonustrack „In Nature“ mit seinen 5:37 Minuten Spielzeit keinen Platz mehr auf dem Silberling fand und nur als Download bei mellowjet.com zur Verfügung steht. Da ich hier die CDR-Version bespreche, habe ich nur die zehn Tracks zur Verfügung. Mit dem 8:41minütigen Stück „Feel The Flow“ beginnt das neueste Album von Harald Nies. Herrliche Flächen ziehen anfangs durch den Raum und bereiten bzw. nehmen den Hörer mit auf die mehr als einstündige musikalische Reise. Harald lässt die Sounds zunächst fließen und startet nach zweieinhalb Minuten den Sequenzer, die Reise beginnt nun. Der Track besitzt nun einen herrlichen Groove, auf den sich harmonische Flächen ausbreiten. Der Track nimmt von Minute zu Minute mehr an Fahrt auf und besitzt dann einen treibenden Beat. Harald variiert nun die Klänge und schichtet immer mehr auf, so dass ein hypnotischer Sog entsteht. Nahtlos geht es dann in das nächste Stück, das 7:54minütige „Consumption“ über. Da hat Harald einen tollen Track eingespielt, der mit einer Melodie und klaren Sounds die Ohren öffnet. Sehr rhythmisch und melodiös zeigt sich dieser Track. Dem folgt ohne Unterbrechung das 7:11minütige „Transport Me“. Harald schichtet hier erneut einige Synthiepassagen übereinander und unterlegt dies mit einem ansprechenden Rhythmus. Nach nicht ganz zwei Minuten schält sich dann eine hinreißende Melodie mit tollen Akkorden heraus. Das ist Nies „at it’s best“. Von diesem Sound lasse ich mich gerne transportieren. Auch wenn es reine Elektronikmusik ist, so erkennt man doch Harald’s Rockhintergrund. Das zeigt sich dann auch im Gitarrensolo, das er in die Mitte des Stückes platziert hat. Hier verbindet er auf gekonnte Weise Elektronik mit Rockmusik. Ruhiger geht es dann im nächsten Stück „Passage To Sedna“ zu. Mit diesem Stück, das sehr spacig angelegt ist, geht er thematisch zurück zu seinem 2005’er Album „Restart From Sedna“. In dem Stück hat er auch noch eine leichte Jazznote und eine sehr schöne Basspassage eingebunden. Etwas kraftvoller, jedoch immer noch recht beschaulich zeigt sich dann das folgende „Time Switch“. Harald erzeugt hier eine traumhafte Stimmung. Einen leichten AOR-Touch hat er in diesen wunderbaren Track zusätzlich eingebaut. Hier zeigt sich erneut, dass Harald seine Wurzeln im Rockbereich hat. Pumpende Beats kommen dann in „Depletion Of Gravity“ auf, dessen Rhythmus sich im folgenden „Power Inside“ noch mal steigert und in technoide Gefilde vordringt. Der Track hat zu Recht seinen Namen und geht aber mal richtig ab. Dem setzt Harald dann als Krönung noch eine tolle Melodie auf. „Silent Impact“ mit seinem ruhigen Flair holt einen dann wieder runter. „Into The Light“ und „Run Away“ beschließen die CDR. Harald Nies bietet auf seinem neuesten Werk „The Flow Of Energy“ erneut sehr melodische und songorientierte Elektronikmusik, die ein ums andere Mal mit sehr schönen, atmosphärischen Gitarrenparts durchzogen ist. Vor allem die tollen Melodien und die teils treibenden Rhythmen sorgen für beste Stimmung. Das zweite tolle Album von Harald in 2020. Stephan Schelle, Dezember 2020 http://musikzirkus-magazin.de/dateien/Pages/CD_Kritiken/elektronik/harald_nies_the_flow_of_energy.htm

 

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, haben auch diese Artikel gekauft...



Copyright © 2021 MellowJet-Records Webshop