Your label for Electronic Music
Deutsch  English  

NEUIGKEITEN

INFORMATION

EMC12 Free Download

MellowJet-Live

PayPal certified

we ship with German Post and DHL

 

all products as MP3-Download

all products as FLAC-Download

High Resolution FLAC-Downloads

this site uses save SSL encryption

all downloads are checked by Symantec Antivirus

 

MellowJet on Bandcamp


moonbooter - Groundcontrol and the v.o.m.


€12.99
(CD/DVD/Download)

Bitte wählen Sie:



    Artikelnummer: cd-mb1803 | Gewicht: 1Stück |

file under: Electronic Music, Electronica, House, Instrumental, IDM, Soundtrack, SpaceMusic, Techno, Trance, Vocal

11/2018 | 69:09 minutes | pressed CD | all albums are signed

 

moonbooter - Groundcontrol a.t.v.o.m.

 

T R A C K L I S T

1 first encounter (bridge) 01:38
2 groundcontrol 08:50
3 lucid dream 05:27
4 the end of eternity 06:15
5 train de l'espace 05:01
6 moondust 05:14
7 beyond the black door 07:41
8 particles (bridge) 03:17
9 dance with Captain F 06:14
10 infinite state of mind 06:34
11 come with me 05:11
12 the victory of mankind 06:32
13 last encounter (bridge) 01:38

P l a y e r

DOWNLOAD MP3-Sample

 

I N F O R M A T I O N

DE: Mit „Groundcontrol and the Victory of Mankind“ veröffentlicht moonbooter das erste Album einer neuen Serie. Im Sommer 2018 hatte Bernd bereits ein paar der Songs dieses Projekts live vorgestellt: „Ich habe manchmal zu unterschiedlichen Output, der einfach schwer auf ein einziges Konzeptalbum passt. Deswegen kam mir die Idee zu einem neuen Projektnamen. Ich sehe „moonbooter“, wie schon so oft gesagt, nicht als Projekt, sondern als Synonym für mich selbst und mein musikalisches Schaffen. Zukünftig wird „Groundcontrol“ immer dann in Erscheinung treten, wenn sich meine Musik zu weit von der klassischen EM entfernt.“ Zwar ist Bernd´s musikalische Handschrift auf Groundcontrol nach wie vor dominant, trotzdem sind ein paar Dinge anders: Groundcontrol ist schneller, klarer aber auch einprägsamer. Wie bereits auf „The Wave“ oder „Schwarzmond“ ist das neue Album eine Spur düsterer. Melancholie und Euphorie liegen dabei sehr nah beieinander. Grundsätzlich dominieren, wie immer, Melodien und Sequenzen dieses Album, die moonbooter-üblich durch epische Rhythmen getragen werden. Aber auch treibende Beats und ein immer aktueller, analoger Sound zeichnen dieses Album aus. „Ich arbeite seit ein paar Jahren fast ausschließlich mit Hardware. Dadurch wirkt meine Musik weniger statisch und klingt einfach besser.“ Kaum ein Musiker der deutschen EM-Szene hat dabei über so viele Jahre einen so kontinuierlichen, vielseitigen und inspirierenden Output wie moonbooter. „Ich mache nur die Musik, die ich in mir trage.“ Auch auf seinen Konzerten gibt er seit vielen Jahren immer alles und weiß sein Publikum stets zu überraschen und zu begeistern. „Groundcontrol and the Victory of Mankind“ ist rythmische EM einer neuen Generation und will es auch sein. Im Punkto Klang brauch sich das Album nicht hinter den Größten der Szene zu verstecken. „Ja, meine Songs dürfen schon laut sein, aber diesen verrückten Loudness-Wahnsinn mache ich nicht mit“. Klangliebhaber wissen die hohe Dynamik und den präsenten und immer klaren moonbooter-Sound zu schätzen. Also seien Sie bereit für den neuen moonbooter-Sound. Gute Unterhaltung!

 

>>> mehr Information plus PDF Album-Dokumentation

 

EN: With "Groundcontrol and the Victory of Mankind" moonbooter releases the first album of a new series. In summer 2018 Bernd had already presented some of the songs of this project live: "Sometimes I have different outputs, which are hard to fit on a single concept album. That's why I got the idea for a new project name. I don't see "moonbooter" as a project, but as a synonym for myself and my musical work. In the future, "Groundcontrol" will appear whenever my music moves too far away from classical EM." Although Bernd´s musical handwriting on Groundcontrol is still dominant, a few things are different: Groundcontrol is faster, clearer but also more memorable. Like on "The Wave" or "Schwarzmond" the new album is a bit darker. Melancholy and euphoria are very close. Basically, as always, melodies and sequences dominate this album, which moonbooter-usually are carried by epic rhythms. But also driving beats and an always up-to-date, analog sound characterize this album. "I've been working almost exclusively with hardware for a few years now. This makes my music seem less static and just sounds better." Hardly any other musician of the German EM scene has had such a continuous, versatile and inspiring output over so many years as moonbooter. "I only make the music that I carry inside me." Also at his concerts he has been giving everything for many years and always knows how to surprise and inspire his audience. "Groundcontrol and the Victory of Mankind" is rhythmic EM of a new generation and wants to be. In terms of sound, the album doesn't need to hide behind the greatest of the scene. "Yes, my songs may be loud, but I don't go along with this crazy Loudness-madness". Sound lovers appreciate the high dynamics and the present and always clear moonbooter sound. So be ready for the new moonbooter sound. Good entertainment!

 

>>> more information and PDF album documentation

 

 

moonbooter - Groundcontrol a.t.v.o.m.

 

C r e d i t s

groundcontrol and the victory of mankind was produced by
Bernd „moonbooter“ Scholl between December 2017 and November 2018
at Skyflight Studio 2, Olef, Germany

All tracks recorded at 48kHz and 24 Bit for maximal dynamic and transparency in sound.
There is also a lot of bottom end in the music. -10dB RMS.

Audiomastering by moonbooter | Artwork by LunArts.de

The music on this album is mainly inspired by my own music from the past 20 years
and a consequent development of my mind and musical feeling.

There will be a sequel of Groundcontrol in future.
.
This is 100% handmade Electronic Music generated with physical instruments.

Synthesizers on GROUNDCONTROL:
DSI Rev2 and Pro2, Moog Sub37, Korg Radias, Arturia Minibrute, Nord Lead 4, Kurzweil K2000,
Roland V-Synth and TR8S, Yamaha MOX, Behringer Deepmind 12, Model D and Neutron,
Strymon Timeline and BigSky, x0xb0x, Pittsburgh SV-1, access Virus TI, NI Maschine, Novation Peak,
Roli Seaboard and finally the Dreadbox NYX.

Many thanks to all my fans for the kind support over all the years! Thank You so much!


Album klassische elektronische Klänge mit der Neuzeit. Bewusst gibt Bernd seine Vorbilder im Booklet des Albums preis: J-M Jarre, VNV Nation, Daft Punk, Michael Cretu und Klaus Schulze.
Und tatsächlich fallen beim Hören geschmeichelte (?) Gemeinsamkeiten auf. Trotzdem trägt jeder Song die eindeutige Handschrift moonbooters. Und das ist auch gut so. Mächtige analoge Klanggebilde bauen sich stetig auf um dann plötzlich in sich zusammen zu fallen oder in einem weiteren Höhepunkt aufzugehen. Dominante Beats untermalt mit seidenweichen Flächen glänzen in den Ohren. Harte E-Gitarre neben sanften Beats mit vielen unterschiedlichen Melodien kann eben so nur moonbooter. Es scheint so, als hätte Bernd alle synthetischen Sounds der vergangenen 40 Jahre auf diesem Album vereint. Kleinste Details, hohe Dynamik und das Gefühl, selbst Teil der Musik zu sein, machen Groundcontrol a.t.v.o.m. zu einem besonderen Hörerlebnis. Ja, Groundcontrol a.t.v.o.m. ist ein „darkes“ Album. Aber richtig finster und eiskalt wird es nie. Wenn man die Nacht liebt, so muss dies auch nicht sein.


 

22.02.2020
MusikZirkus
Fünf Sterne
Nach der „Cosmo...“-Reihe startet der deutsche Elektronikmusiker Bernd Scholl aka Moonbooter mit dem im Herbst 2018 erschienenen „Groundcontrol And The Victory Of Mankind“ eine neue musikalische Serie. „Ich habe manchmal zu unterschiedlichen Output, der einfach schwer auf ein einziges Konzeptalbum passt. Deswegen kam mir die Idee zu einem neuen Projektnamen. Ich sehe Moonbooter, wie schon so oft gesagt, nicht als Projekt, sondern als Synonym für mich selbst und mein musikalisches Schaffen. Zukünftig wird „Groundcontrol“ immer dann in Erscheinung treten, wenn sich meine Musik zu weit von der klassischen EM entfernt.“ Allerdings kann für all die Entwarnung gegeben werden die jetzt glauben, die Musik von Moonbooter hätte sich grundlegend geändert. Sein rhythmischer Stil und sein Händchen für wunderbare Melodien ist ihm nicht abhanden gekommen, sondern er ist immer noch deutlich zu erkennen. Auf den Alben „The Wave“ und „Schwarzmond“ kamen bereits einige düstere und melancholische Stimmungen auf. Diese finden sich dann auch auf „Groundcontrol And The Victory Of Mankind“. Dabei wirkt das Album aber in sich stimmig und wie ein Konzeptwerk, was auch durch das wieder sehr gelungene Artwork unterstützt wird. Bernd Scholl dazu: „Ich arbeite seit ein paar Jahren fast ausschließlich mit Hardware. Dadurch wirkt meine Musik weniger statisch und klingt einfach besser. Ich mache nur die Musik, die ich in mir trage.“ Und die Musik, die er in sich trägt ist es wirklich immer Wert veröffentlicht zu werden und so den Freunden der elektronischen Musik (aber nicht nur ihnen) diese wunderbaren Klänge zu präsentieren. Mit „Groundcontrol And The Victory Of Mankind“ hat er mal wieder ein Werk herausgebracht, das so manche Umdrehung in den Playern drehen wird, zumal auch soundtechnisch wieder alles aus den Aufnahmen herausgeholt wurde. Mystisch beginnt die CD mit dem 1:26minütigen Opener „First Encounter“ in dem Bernd die Synthies zischen und wabern lässt. Es wirkt wie eine Overtuere um dann mit sphärischen Klängen mit dem Track „Groundcontrol“ fortzufahren. Nach wenigen Momenten kommen sanfte rhythmische Elemente und eine eingehende Melodie auf, die mich an die ersten Alben von Moonbooter erinnern. Die Harmonien gehen dabei zunächst runter wie Butter. Doch Bernd führt den Track nach zwei Minuten in einen druckvolleren Part und spielt über die Strecke von fast neun Minuten Spielzeit mit dem Wechsel der Dynamik. Das ist absolut berauschend. Ich habe mal geschrieben dass Thomas Fanger von Mind~Flux die unwiderstehlichsten Rhythmen erstellt. Im Stück „Lucid Dream“ steht ihm Bernd da in Nichts nach. Sofort kommen bei mir Erinnerungen an dieses Duo auf, deren Musik ich als technoiden Tangerine Dream-Stil beschreiben würde. „Lucid Dream“ geht da genauso ab wie Schmidt’s Katze. Bernd baut aber noch weitere tanzbare Elemente mit ein. „The End Of Eternity“ ist etwas düsterer gehalten und hat eine Spur von John Carpenter-Soundtrack, obwohl man das nicht wirklich vergleichen kann, zu eigenständig ist Bernd’s Sound. In der Mitte des etwas mehr als sechsminütigen Tracks wird es dynamischer und Bernd baut einige neue Effekte und Melodiebögen ein. Das klingt hochgradig spannend. „Train De L’Espace“ wird seinem Namen absolut gerecht, denn das Stück klingt wie ein Jarre-Track mit dem Rhythmus einer dahinrasenden Dampflok. „Moondust“ schwebt etwas düster durch den Raum, was an den gewählten Klangfarben liegt. Nach ca. einem Drittel kommt dann aber eine unwiderstehliche Melodie auf, die mich hier an Musik im Stile eines John Dyson erinnert. Mit einem stampfenden Beat versehen bietet „Beyond The Black Door“ zunächst einen tollen Groove. Doch Moonbooter baut das Stück weiter aus in dem er weitere Klänge, Rhythmen und Melodien hinzufügt. Das 3:10minütige „Particles“ bietet Stimmungsbilder und ist eher als Brücke/Verbindung zu sehen. „Dance With Captain F“ ist ein Track der einfach nur Spaß macht und bei dem man sofort die Tanzfläche entern will. Bernd hat in diesem Track einige Retrosounds verwendet, die stark an die 80’er Jahre erinnern. Es folgen drei weitere Stücke sowie das abschließende Outro „Last Encounter“. Bernd Scholl aka Moonbooter zeigt auf seinem neuesten Album „Groundcontrol And The Victory Of Mankind“ seine ganze musikalische Bandbreite. Einzelne Stücke erinnern mich dabei zwar an andere Acts, doch ist überall Moonbooter‘s Handschrift zu erkennen. Ihm ist damit wieder ein herausragendes Album gelungen. Stephan Schelle, Dezember 2018

 

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, haben auch diese Artikel gekauft...



Copyright © 2020 MellowJet-Records Webshop