2 0 0 7  -  2 0 1 7    1 0   y e a r s   a n n i v e r s a r y
e l e c t r o n i c    m u s i c

Blank Sidebox Header

PayPal certified

we ship with German Post and DHL

this site uses save SSL encryption

all downloads are checked by Symantec Antivirus

all products as MP3-Download

all products as FLAC-Download

FREE DECALS

FREE DECALS

 

L I V E

Electronic Music 2

 

 

2 0 0 7   -   2 0 1 7     1 0   y e a r s   a n n i v e r s a r y

moonbooter - Cosmosonic (demnächst erhältlich)



€12.99
(CD/CDR/DVD)

Bitte wählen Sie:



 Derzeit nicht erhältlich 

  • Informationen & Samples
  • Details & Video
  • Reviews

file under: Electronic Music, Electronica, House, Instrumental, IDM, Soundtrack, SpaceMusic, Techno, Trance, Vocal

1/2018 | 74:27 | pressed CD

 

SOON AVAILABLE | DEMNÄCHST ERHÄLTLICH

 

moonbooter - Cosmosonic

 

T R A C K L I S T

01 L I F O 05:05
02 Caught by Melancholy 07:15
03 I remembered Tomorrow 06:17
04 Within Time Machine 06:55
05 33 Years later 03:52
06 Cosmic Thunder 09:35
07 Now and then 07:12
08 Inside Space 05:51
09 Outside Space 04:04
10 Anatal 04:43
11 Perfect Stranger 06:49
12 Follow me 06:49

 

P l a y e r

click on bar to spool press SHIFT and click on bar to change volume

DOWNLOAD MP3-Sample

 

 

I N F O R M A T I O N

 

DE: Mit Cosmosonic erscheint das nun bereits sechste Cosmo-Album von moonbooter. Von je her bestand moonbooter´s Cosmo-Reihe aus speziell für Planetarien komponierter Musik ohne dabei das Klischee monotoner Spacemusik zu bedienen. So auch bei seinem 2018er Album „Cosmosonic“. Das Album wird von modernen Klängen mit vintage Anstrich dominiert. Aber auch das Piano, Gitarre, Gesang und Chöre rückten wieder in den Fokus von moonbooter´s Schaffen. „Die düsteren Vocals im Endtrack „Follow me“ habe ich selbst eingesungen und so lange nachbearbeitet bis sie zu einem Teil des Ganzen wurden“. Cosmosonic besteht aus 12 Songs, die dort nahtlos ineinander laufen, wo es auch Sinn macht. „Manche Songs verlangen einfach nach einer Pause und die soll der Hörer auch haben“.

Dabei legt Eifeler Synthesiast besonderen Wert darauf, daß keine Sounds von der Stange verwendet wurden: „Alle tragenden Klänge auf meinem neuen Album habe ich in Handarbeit an den Geräten programmiert. Es kamen fast ausschließlich echte Synthesizer zum Einsatz. Lediglich zur Aufnahme, Mischung und zur Komposition verwendete ich den Computer. So erhält jeder Klang meine ganz persönliche Note.“ Beim Hören des Albums ist dies sofort erkennbar. Alles passt harmonisch zusammen. Störende Gegensätze gibt es keine. Cosmosonic klingt sanft und gleichzeitig sehr kraftvoll und absolut dynamisch. HiFi-Freunde wird moonbooter´s Sound wieder einmal begeistern. So ist das Album auch in der unkomprimierten, originalen Studioauflösung von 48kHz und 24 Bit erhältlich.

Es sind gleich zwei Gastmusiker auf Cosmosonic vertreten: Verantwortlich für die Gitarren in zwei Tracks ist der Australier Alex Bellwood, der bereits in der Vergangenheit die Hawaianisch-anmutenden Gitarren Soli auf moonbooter´s Alben beisteuerte. Im Track „Cosmic Thunder“, eine Hommage an die Zeiten des Krautrock, wird der Songs durch Percussions des Drummers Gérôme Losch aus Deutschland unterstützt. „Dies sorgte bei mir für zusätzliche Inspiration und Spaß bei der Produktion. Und zudem ist das Ergebnis noch Abwechslungsreicher“.

Viele Songs auf Cosmosonic sind ganz klar tanzbar und sollen es auch sein. „Wenn die Leute im Sessel sitzen, meine Musik genießen und dabei ab und an zufrieden mit den Füßen wippen, dann habe ich mein Ziel erreicht“. Melancholie, Euphorie, Entspannung, Spaß, Anspruch, Sehnsucht, Losfliegen und absolute Freiheit sind vielleicht Worte, die das Album am besten beschreiben. Vielleicht finden Sie auch noch weitere, welche wir gerne an dieser Stelle hinzufügen.

 

EN:   Cosmosonic is already moonbooter‘s sixth Cosmo-album. Always, the Cosmo-series has been composed specially for planetaria without following the cliche of monotonous space music. Likewise with his 2018th album „Cosmosonic“. This album is dominated by modern strains with a vintage touch. But also the piano, guitar, chants and choirs are in the focus of moonbooter’s creation. „The gloomy vocals in the last track „Follow me“ are my own voice which I process until they became part of the big picture.“ Cosmosonic consists of 12 sings which merge at meaningful parts. „Some songs demand a pause which the listener should get.“

Though, the native Eifeler synthesiast emphasizes, that no sound off the rack are used: „All carrying strains on my new album are programmed manually. Almost only real synthesizers have been used. The computer only assisted for recording, mixing and composition. So, each sound has its unique touch.“ Listeners will recognize this instantly. Everything fits harmonically. There are no disturbing contrasts. Cosmosonic sounds gently and at the same time powerful and absolutely dynamic. HiFi-lovers will again be excited by moonbooter’s sound, as the album is also available as uncompressed, original studio sound of 48 kHz and 24 bit.

Moreover, two guest musicians appear on the album: the australian guitarist Alex Bellwood is responsible for the guitars in two tracks, already known for his hawaiian sounding guitar soli from past moonbooter albums. The german drummer Gérôme Losch supported the song „Cosmic Thunder“, an homage to Krautrock, with his percussions. „This guarantees an additional inspiration and fun during the production process and the result is even more diversified.“

Many songs on Cosmosonic  are clearly danceable, on purpose! „When people sit in their armchair enjoying my music and move their feet confidently from time to time, that’s what I am aiming at.“ Melancholia, euophoria, relaxation, fun, demand, desire, take wing and absolute freedom are only words, but which are the best description for the album. Maybe you can complete the list!

Please read the full documentation on moonbooter.de

 

moonbooter - Cosmosonic

 

C r e d i t s

COSMOSONIC was produced by Bernd „moonbooter“ Scholl between January 2017
and December 2017 at Skyflight Studio 2, Olef, Germany

All tracks recorded at 48kHz and 24 Bit on a RME-raydat system for maximal
dynamic and transparency in sound. Audiomastering by moonbooter.
Artwork by LunArts.de

guitars tracks „Caught by Melancholy“ and „Depart from Harm“ by Alex Bellwood
vocals track „Follow Me“ by Bernd Scholl
percussions track „Cosmic Thunder“ by Gérôme Losch

Kisses to my wife and my son.You were my universe. Forever.

Album klassische elektronische Klänge mit der Neuzeit. Bewusst gibt Bernd seine Vorbilder im Booklet des Albums preis: J-M Jarre, VNV Nation, Daft Punk, Michael Cretu und Klaus Schulze.
Und tatsächlich fallen beim Hören geschmeichelte (?) Gemeinsamkeiten auf. Trotzdem trägt jeder Song die eindeutige Handschrift moonbooters. Und das ist auch gut so. Mächtige analoge Klanggebilde bauen sich stetig auf um dann plötzlich in sich zusammen zu fallen oder in einem weiteren Höhepunkt aufzugehen. Dominante Beats untermalt mit seidenweichen Flächen glänzen in den Ohren. Harte E-Gitarre neben sanften Beats mit vielen unterschiedlichen Melodien kann eben so nur moonbooter. Es scheint so, als hätte Bernd alle synthetischen Sounds der vergangenen 40 Jahre auf diesem Album vereint. Kleinste Details, hohe Dynamik und das Gefühl, selbst Teil der Musik zu sein, machen Cosmosonic zu einem besonderen Hörerlebnis. Ja, Cosmosonic ist ein „darkes“ Album. Aber richtig finster und eiskalt wird es nie. Wenn man die Nacht liebt, so muss dies auch nicht sein.

  • Artikelnummer: cd-mb1801
  • Gewicht: 1 Stück
  • Hergestellt von: MellowJet-Records

Sei der erste, der ein Review verfasst.  Schreibe ein Review.