2 0 0 7  -  2 0 1 7    1 0   y e a r s   a n n i v e r s a r y
e l e c t r o n i c    m u s i c

Blank Sidebox Header

PayPal certified

we ship with German Post and DHL

this site uses save SSL encryption

all downloads are checked by Symantec Antivirus

all products as MP3-Download

all products as FLAC-Download

FREE DECALS

FREE DECALS

 

L I V E

 

MellowJet LIVE

wellenvorm, BatteryDead & moonbooter LIVE

25. November 2017  19:30

Planetarium Münster

 

 

 

MellowJet LIVE

wellenvorm - electronic landscapes

27. Oktober 2017 20:00

Nazarethkirche in München

 

 

2 0 0 7   -   2 0 1 7     1 0   y e a r s   a n n i v e r s a r y

 

moonbooter - Orbit Number 2 (5.1 Surround DVD)
[dvdr-mb0602]

€13.99
(CD/CDR/DVD)

1 von 5 Sternen1 von 5 Sternen

Bernd Scholl, der sich hinter dem Pseudonym Moonbooter verbirgt, hatte bereits bei seinem Konzert auf dem Burg Satzvey-Festival am 22.04.2006 angekündigt, dass er eine DVD herausbringen wird, auf der seine Musik mit Bildern der NASA unterlegt ist. Einen Vorgeschmack bekam das Publikum bei dem Konzert. Nun liegt mir die DVD mit dem Titel Orbit Number 2 vor, die im Oktober erscheinen wird. Bernd konnte dafür reichlich Originalfilmmaterial mit freundlicher Genehmigung der NASA benutzen.
Bis auf seinen Remix von Erik Seiferts Haka, das sich auf der aktuellen CD Orbit Num-ber 2 befindet, sind alle Stücke, auch die MP3-Zugaben, auf der DVD enthalten. Insgesamt zehn Stücke, die aber in einer anderen Reihenfolge, als auf der CD angeordnet sind, bietet die gut 90minütige DVD. Bernd hat die Stücke komplett im 5.1 Surroundsound gemastert, was ihnen auf einer Surroundanlage einen räumlichen Klang verleiht. Man kann die DVD aber auch im Stereoformat abspielen.
Die Menüsteuerung ist sehr ansprechend gemacht, stimmt sie doch mit ihren Sounds und Bil-dern schon auf den Inhalt ein. Neben dem Abspielen der kompletten Clips kann man auch die einzelnen Stücke separat ansteuern.
Die DVD beginnt mit dem Stück Genesis Device, zu dem Bilder der Apollo 11-Mission gezeigt werden. Gleich zu Anfang sehen wir, wie die Raumfähre vom Mond aufsteigt, dann zieht die Mondoberfläche an uns vorbei. Diese ersten Bilder sind in schwarz/weiß gehalten und aufgrund ihres Alters auch etwas pixelig. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch, denn so sind die Originalaufnahmen nun mal.
Bernd hat bei Antagonism die Bildaufnahmen farblich verfremdet, so dass man nicht immer erkennen kann, um was es sich gerade handelt. Das verpasst ihnen einen psychedelischen Anstrich. Bei Illusion (Sky Mix) zeigt er uns Aufnahmen vom Himmel mit vorbeiziehenden Wolkenformationen, dem er einige Computeranimationen hinzugefügt hat. Und bei As Time Goes By werden, dem Titel entsprechend, Bilder aus der kompletten Ära der Raumfahrt ge-zeigt, dieses Mal aber als Diashow.
Ob wir nun die Erde vom All aus sehen, Raketen beim Start beobachten, ein Spaceshuttle, das Skylab oder einen Satelliten durch den Orbit ziehen sehen, Astronauten auf dem Mond, Bilder anderer Planeten, erste Versuche mit Raketen und Fluggeräten oder Computeranimierte Se-quenzen, die Bilder passen hervorragend zur Musik von Moonbooter. Auch die Schnittfolge und die Einfügung von Effekten sind sehr gelungen. Im vierseitigen Beiblatt hat Bernd in knappen Worten in Englisch erklärt, um welche Aufnahmen es sich bei den einzelnen Stücken handelt.
Bernd ist mit dieser DVD eine hervorragende Visualisierung seiner Musik gelungen. Dabei bieten die unterschiedlichen Stilelemente, die er eingesetzt hat, für genügend Abwechslung. Darüber hinaus kann sie auch mit einem exzellenten Klang glänzen. Orbit Number 2 ist eine DVD, die sich der Elektronikliebhaber unbedingt zulegen sollte.
Stephan Schelle musikzirkus-magazin.de
Datum hinzugefügt: 02.01.2012 von Mr. Review